Die Weinlese

  • Deux générations au travail...
  • Coupeur dans les Grenaches
  • Autre-coupeur
  • Zwei Generationen bei der Arbeit...
  • Erntehelfer in den Grenaches.
  • Weiterer Erntehelfer.

Die wichtigste Zeit im Leben des Weinguts: Die Weinlese bildet den erfolgreichen Abschluss eines Arbeitsjahres im Weinberg. Es handelt sich um eine Zeit intensiver Arbeit von ungefähr drei Wochen, in der zwei Teams eng zusammenarbeiten: die Weinleser und der Kellermeister.

Zwei Generationen bei der Arbeit...Die Weinlese darf ausschließlich von Hand bei guter Traubenreife und vorzugsweise früh am Morgen durchgeführt werden, um einen wohl temperierten Saft zu erhalten. Das Abbeeren und das Mahlen – zwei Stufen, die vor dem Keltern notwendig sind – ermöglichen den Erhalt der ursprünglichen Beschaffenheit der Säfte. Die Geschwindigkeit dieser Arbeitsschritte verbunden mit dem Einsatz von Trockeneis dienen der maximalen Reduzierung der Oxidation der Säfte, bevor sie in den Tank zur Vorklärung gegeben werden.

In den Weinbergen wird eine strenge Auswahl der Trauben getroffen, und jede Lese, die nicht den Qualitätskriterien entspricht, wird sofort aussortiert.

Im Keller wird eine erste Klärung durchgeführt. Anschließend kann der Beginn der Gärung durch die Zugabe von Fermenten gelenkt werden.

Quasi täglich werden önologische Kontrollen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Gärung (Umwandlung des Zuckers im Saft in Alkohol) unter optimalen Bedingungen stattfindet.